Gardasee mit Kleinkindern

Gardasee mit Kleinkindern – Arco – Teil I

Überfüllt. Laut. Hektisch. Viele Orte, die direkt am Gardasee liegen, wirken wie Oasen für den Pauschaltouristen. Nett anzuschauen, doch durch die Auswüchse des Massentourismus verunstaltet, langweilig. Etwas abseits vom Trubel liegt Arco. Zwar dreht sich auch hier vieles um den Tourismus, das pittoreske Städtchen hat sich jedoch seinen Charme bewahrt und ist ein wahres Mekka für Outdoor Enthusiasten. Auch für einen Trip zum Gardasee mit Kleinkindern bietet sich Arco an. Wir stellen euch vier Aktivitäten bzw. Touren vor, die auch mit den Allerkleinsten möglich sind. Bei allen könnt ihr euer Fahrzeug stehen lassen – es kann direkt vom Campingplatz gestartet werden.

Die Unterkunft

Als Ausgangspunkt bietet sich der Campingplatz Camping Arco an: ideale Lage, große Parcellen und ein Schwimmbad (ab Mai geöffnet). In einer eigenen kleinen Boulderhalle kann man sich bei schlechtem Wetter oder wenn die Kinder im Bett sind austoben. Das lässt einen über den etwas nervigen Straßenlärm am Tag hinwegsehen. Ohne Strom und mit Kindern unter drei Jahren ist man allerdings bereits in der Nebensaison etwa 30€ los. Sind die Kinder älter ist es entsprechend teurer.

Gardasee mit Kleinkindern

Auf dem Camping Arco gibt es eine gute Mischung aus offenen Flächen und Schatten.

Gardasee mit Kleinkindern Tour 1: Abenteuerwanderung mit spektakulärer Aussicht

Vom Camping Arco aus könnt ihr eine abwechslungsreiche etwa zweistündige Wanderung machen. Als Belohnung für Groß und Klein gibts am Ende ein Eis in einer der zahlreichen Eisdielen Arcos.

Vom Camping Arco geht es zunächst am Rockmaster vorbei zur Fußgängerzone von Arco und dann weiter auf gepflasterter Straße durch Olivenhaine bergauf Richtung Laghel. An der Kirche Santa Maria di Laghel angekommen gehen wir dann rechts auf beschildertem Pfad in Richtung des Colodri Gipfels in den Wald hinein. Immer wieder geben Schilder Auskunft über die heimische Baumwelt. Nach einiger Zeit im Aufstieg sehen wir links eine Wiese. Gut zum Pausemachen und eine der wenigen Stellen der Wanderung an der die Kleinkinder aus der Kraxe bzw. der Tragehilfe genommen werden können um herumzutoben. Wer zufällig seine Kletterausrüstung mitgenommen hat 🙂 kann hier an einer handvoll sehr einfacher Routen (Grad 3 ?) mit kleineren Kindern an den Fels.

Wieder auf dem Pfad geht es noch ein Stück weiter hinauf bis zu einer Gabelung. Hier gehen wir links und folgen dem Wegweiser in Richtung Monte Colt. (Wer noch einen Abstecher zum aussichtsreichen Monte Colodri machen möchte geht hier rechts und kommt auf gleichem Weg wieder zur Gabelung zurück. Der Pfad verläuft nun über verkarstetes Gelände bis es an einem Plateau plötzlich mehrere hundert Meter senkrecht nach unten geht. Atemberaubend. Wir gehen hier links weiter auf dem breiten Grat, immer in ausreichendem Abstand zum Abgrund. An einem Funkmasten genießen wir den spektakulären Tiefblick noch einmal.

Bereits kurz danach nehmen wir erneut nach links die erste Möglichkeit zurück nach Laghel. Eine steilere Passage im Wald ist komfortabel mit Drahtseilen und Steighilfen gesichert. Kurz darauf geht es wieder auf einer Straße zurück zur Kirche in Laghel und weiter nach Arco. Kurz nach der Kirche gibt es zwei Möglichkeiten. Wir nehmen die Straße zur linken, die näher an den Felsen entlangführt und uns auf einem schönen Weg in die Fußgängerzone nach Arco bringt. Hier warten ein Eis oder noch besser Pasta.

Achtung: Wir haben die Tour als gut machbar mit Kindern in der Kraxe bzw. Tragehilfe empfunden. An mehreren Stellen müssen die Hände zur Hilfe genommen werden. Trittsicherheit und ein gewisses Maß an Schwindelfreiheit sollten vorhanden sein, auch wenn der Pfad nie wirklich ausgesetzt ist. Da dies nur eine Anregung ist solltet ihr euch ein Karte/ Wanderführer (z.B. Rother) zulegen.

Gardasee mit Kleinkindern

Spontane Gäste auf der Wanderung. Da freuen sich Groß und Klein.

Gardasee mit Kleinkindern Tour II: Bouldern und Klettern in Massi Di Prabi

Unmittelbar gegenüber vom Camping Arco gelegen befindet sich das Klettergebiet Massi di Prabi. Hier ist auch der Zustieg zum Colodri Klettersteig. Eine Tafel am Eingang zeigt die Lage und Schwierigkeit der Kletterrouten. Die Felsblöcke sind recht niedrig (bis etwa 12m) und bieten knapp 50 Routen von 3c bis 7a. Sehr kurze Hakenabstände und Blöcke mit meist angelegtem, ebenem Wandfuß bieten gerade für Einsteiger optimale Bedingungen. Der idealen Lage und Beschaffenheit des Gebietes sind die teilweise recht speckig glatten Griffe und Tritte geschuldet. Trotzdem lohnt sich der Besuch insbesondere für Familien.

Bouldern kann man in Massi di Prabi auch. An vielen Blöcken sind noch Überreste von Markierungen (farbige Pfeile, Nummern) der einzelnen Boulder sichtbar. Ein offizielles Topo existiert leider nicht mehr. Die Erschließer hatten vor einigen Jahren eines erstellt und unter der Hand an Freunde weitergegeben. Ich habe etwa 40 Boulderrouten gezählt. Einige sehr speckig, manche zugewachsen und doch viele interessante Bewegungsprobleme. Von sehr leicht bis sehr schwer (fb3 bis 7c?). Auch wenn das Bouldergebiet Passo San Giovanni als besser gillt, lohnt sich unserer Meinung nach das Bouldern im Bereich Massi di Prabi. Die Lage ist optimal und die Vielfalt der Boulder üppig.

Tipp: An Wand D (siehe Eingangstafel) lässt sich das Plattenbouldern super üben. Einfach die Griffe weglassen und in Absprunghöhe bleiben.

Während das Bouldern meist nur etwas für die Eltern ist, können die Allerkleinsten die ersten Erfahrungen am Fels sammeln. Schön, dass im ganzen Gebiet Terrassen vor den Blöcken angelegt sind. So können die Kleinen auch mal abgelegt werden.

Achtung: Bitte beachtet jedoch die mögliche Steinschlaggefahr, insbesondere an den höher gelegenen Blöcken. Der über dem Gebiet liegende Colodri Klettersteig wird regelmäßig gewartet und von lockeren Steinen befreit. Dies ist jedoch keine Garantie vor Steinschlag.

Gardasee mit Kleinkindern

Einer der vielen Blöcke von Massi di Prabi. Überhänge, Platten, Leisten, Löcher…das Gebiet ist abwechslungsreich.

Weitere Touren

Zwei weitere Touren am Gardasee mit Kleinkindern stellen wir euch nächste Woche vor. Hier noch ein paar Tipps für Touren mit Kindern. Wir wünschen euch eine tolle Zeit in Arco und freuen uns von euren Erfahrungen zu hören.

, ,
Ganzjahrescamping Sadinien
Ganzjahrescamping Sardinien – Camping Nurapolis
Kleinkindern am Gardasee
Mit Kleinkindern am Gardasee – Arco -Teil II

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü