Packraft Mallorca – Abenteuerliche Routenvarianten des GR-221

Packraft Mallorca: Der GR-221 ist sicherlich kein Geheimtipp mehr. Dass die Trekkingtour auch Möglichkeiten mit dem Packraft bietet ist hingegen wenig bekannt. So wird die Trekkingtour noch vielseitiger und ein einmaliges Abenteuer. Zum besonderen individuellen Erlebnis wird die Tour auch durch die vielen Routenvarianten und Abstecher auf Aussichtsgipfel und in Höhlen.

Routenalternativen GR-221 und Abstecher zu Fuß

Natürlich muss man sich nicht strikt an den Verlauf des GR-221 halten. Es gibts viele sehr reizvolle Wegalternativen, die den “original” GR kurzfristig verlassen.

Von Dejà aus kann man auf einer wunderbaren Küstenvariante nach Soller (siehe Reisebericht Teil II) wandern. Oder z.B. einen alternativen Aufstieg zum Cuber Stausee auswählen. Von Soller geht man hierzu auf dem GR-221 in Richtung Biniaraix, zweigt dann aber vorher nach Fornalutx ab. In Fornalutx geht es dann auf dem Cami des Creuer weiter in Richtung Font de na Martorella, dann in südöstlicher Richtung auf fast direktem Wege steil bergauf bis zum Pas de s`Encletxa. Von dort gelangt man schnell wieder auf den GR-221 und folgt ihm bis zum Cuber.

Abstecher sind vom GR-221 oft möglich. Vom Kloster Lluc kann man eine ein- oder zweitägige Tour durch den Torrent de Pareis machen, den größten Canyon Mallorcas. Biwakieren lässt es sich am Ende des Canyons in der Cala de sa Calobra bestens und ab etwa 18 Uhr wird es schlagartig leerer. Wer solange bleibt und nicht mit dem Bus zurück zum Kloster möchte erlebt die wunderbare Bucht fast menschenleer. Auch ein paar schöne Deep Water Soloing Routen warten hier auf Boulderer und Kletterer.

Packraft Mallorca

Auf dem Weg in den Torrent de Pareis.

Am Ende des GR-221 in Port de Pollenca geht es in einer knappen Stunde durch das Val de Boquer in die traumhafte Cala Boquer. Das Tal ist beliebt bei Ornithologen und auch Boulderer kommen auf ihre Kosten. Zudem ist es möglich die Felswand auf der linken Seite auf einem alten Schmugglerpfad zu queren.

Packraft Mallorca

Die Cala Boquer…ohne weitere Worte 🙂

Vom Coll des Prat bieten sich Abstecher auf den zweithöchsten Gipfel Mallorcas an, den Massanella mit 1365 Metern oder den niedrigeren Puig d’en Galileu. Auch vom Kloster Lluc kann gestartet werden, dann dauert die Tour jedoch deutlich länger. Einen weiteren Gipfel kann man an den ersten Tagen des GR-221 erklimmen und zwar den Mola de S’Esclop.

Dies ist nur eine Auswahl möglicher Alternativrouten. Eine gute Basis zur Planung bietet hierfür der Rother Wanderführer und eine gute Wanderkarte.

Packraft Mallorca: GR-221 Routenalternativen auf dem Wasser

Wer ein Packraft dabei hat, kann immer wieder Teilabschnitte des GR-221 mit dem Boot zurücklegen. Hier einige Beispiele:

  • St. Elm zur Cala en Basset
  • Von der Cala en Basset am Cap de Fabioler vorbei zur nächsten oder einer späteren Buch
  • Estellence nach Banyalbufar
  • Von Deja nach Bens de’Avall oder sogar Port de Soller.

Die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt, setzen aber wenig Seegang voraus und entsprechende Erfahrung.

Den Abschnitt von der Cala en Basset am Cap de Fabioler vorbei zur nächsten Bucht (in unserer Wanderkarte leider auch als Cala en Basset betitelt) sind wir beim zweiten Mal auf dem Gr-221 mit dem Packraft gepaddelt. Der Ausstieg in der Bucht ist abenteuerlich und nur bei Wellengang bis max. 2 Fuß möglich. Auf einem kleinen Unterwasserfelsplateau kann eine Person knie- bis hüfttief im Wasser stehen und das Material einzeln annehmen. Zuletzt muss das Packraft unter den Arm geklemmt werden und auch dieses an das sichere Ufer, über scharfe Felsen, getragen werden (siehe Foto). Neoprenschuhe wären toll gewesen. Bei mehr Wellengang muss eine andere Bucht angepaddelt werden. Der Wetterbericht und insbesondere die Windentwicklung müssen unmittelbar vor Beginn der Tour kontrolliert werden.

Der folgende Aufstieg ist ebenso abenteuerlich. In den Wanderkarten ist hier ein Pfad eingezeichnet von dem jedoch so gut wie nichts mehr übrig ist. Oben angekommen trifft man bei den Caseta de ses Basses wieder auf den GR-221.

Packraft Mallorca

Abenteuerlicher Ausstieg. Bei höherem Seegang wirds unmöglich.

Packraft Mallorca: Ideal auch abseits des GR-221

Besonders an der Süd-/Ostküste kann das Packraft optimal eingesetzt werden. Entweder um von Bucht zu Bucht zu paddeln oder als Transfer zu Deep Water Soloing Spots. Auch phantastische Höhlenbesichtigungen wie z.B. die Cova des Coloms sind so möglich ohne gleich richtig viel Gepäck herumschleppen zu müsen (z.B. Inflatable SUP).

Packraft Mallorca

Auch abseits des GR-221 gibt es geniale Einsatzmöglichkeiten für das Packraft.

Abstecher vom GR-221: Höhlenbesichtigungen

Auch die ein oder andere Höhle liegt nicht weit vom GR-221 entfernt. Besonders empfehlenswert ist die Cova del Ca Pesso bei Port de Pollenca. Hier ist zu Beginn eine kurze Abseilstelle von etwa 8 Metern Höhe. Entsprechende Ausrüstung ist also notwendig, wobei das Abseilen nur eine steile Ebene ist und nicht senkrecht (siehe Foto).

GR-221 Mallorca

Höhlenabenteuer mit Wandermöglichkeit auf den Hausberg von Port de Pollenca.

Etwa 30 Minuten vom GR-221 entfernt liegt die Cova minera de sa Malagata. In der Nähe des Coll de sa Basseta verlässt man hierzu den GR-221 durch ein offenes Tor (Prohibidad el Paso) und gelangt dann in etwa einer halben Stunde zu der Höhle/Miene.

Höhlen GR-221

Ein Eingang zur Cova minera de sa Malagata.

Detaillierte Informationen zu Höhlen auf Mallorca gibt es hier.

Packraft Mallorca und mehr: Fazit

Die Möglichkeiten für Abenteuer entlang des GR-221 sind fast unerschöpflich. Wir hoffen euch ein paar Anregungen geben zu können. Was habt ihr abseits des GR erlebt?

Achtung: Touren mit dem Packraft auf dem Meer können schnell gefährlich werden. Packrafts sind sehr windanfällig und ab 4 bft. Gegenwind ist ein Vorwärtskommen fast unmöglich. Abweichend zur Windvorhersage können lokale Fallwinde und starke Verwirbelungen auftreten mit Windrichtungen entgegen der Vorhergesagten. Die vorgestellten Touren dürfen nur mit entsprechender Erfahrung und Können durchgeführt werden. Alles erfolgt auf eigenes Risiko. Eine Haftung für etwaige Unfälle und Schäden jeder Art wird nicht übernommen.

, , ,
Trekkingtour auf Mallorca
Trekking auf Mallorca – GR 221 Teil III – Die Marathonetappe
Trekking mit Kleinkindern
Trekking mit Kleinkindern – die Vorbereitung auf den Westküstenweg

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü